Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe: Salon Philosophique – gabarage upcycling

Achtung neuer Veranstaltungsort: Depot – Kunst und Diskussion
1070 Wien, Breite Gasse 3 (U3-Station Volkstheater)

Ziel des 2008 gegründeten SALON PHILOSOPHIQUE ist, durch Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen einen medizinisch-philosophischen Diskurs zu etablieren und die Zusammenhänge von Heil- und Lebenskunst zu thematisieren. Unser Forum „ohne Schwellenangst“, welches für alle Interessierten offen ist, bietet die Gelegenheit, höchst lebhafte intellektuelle Debatten in einer ästhetisch erfüllten Salonatmosphäre zu genießen.

Salon Philosophique, Depot – Kunst und Diskussion, 1070 Wien, Breite Gasse 3
Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Sozialästhetik und psychische Gesundheit der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien gemeinsam mit der Stiftung Anton Proksch Institut und dem Stiftungsfonds Erwin Ringel Institut

Auf Grund der Corona-Sicherheitsbestimmungen ist die Anzahl der Teilnehmenden leider begrenzt; wir ersuchen daher dringend um Anmeldung bis zum 20.09.2020 unter:
margit.zangerle@api.or.at

Einlass ist nur nach erfolgter Anmeldung möglich.  

Michael Musalek – 14.10.2020, 19.00 Uhr | „Beethoven und Hölderlin – Gemeinsames und Trennendes. Sozialästhetische Analysen ihrer Abhängigkeiten“
Download (pdf)

Thomas Ballhausen – 4.11.2020, 19.00 Uhr | „Literatur und Künstliche Intelligenz. Darstellungen, Abhängigkeiten, Perspektiven“  
Download (pdf)

Michael Musalek – 16.12.2020, 19.00 Uhr | „GIER !? – Wo die Sehnsucht zur Sucht wird“





Veranstaltungsarchiv